Videos

das war: Das Artist Lab SIGNS 2022

Das war das ARTIST LAB SIGNS für Taube und hörende Künstler*innen der Darstellenden Künste.

Sie sehen einen Zusammenschnitt von Atmosphäre, Gesprächen und der open stage.

Was wünschen wir uns für die Zukunft? Wie muss sich die Theaterlandschaft, Förderstrukturen, Freie Szene hinsichtlich Tauber Künste undKünstler*innen verändern? Wie glückt Taub-hörende Zusammenarbeit in den Darstellenden Künsten?

Mit: Dodzi Dougban, Andzejus Voroneckis, Wille Felix Zante, Nicole Ostrycharczyk, Ace Mahbaz, Corinna Brenner, Andreas Costrau, Silvia Gegenfurtner und allen Teilnehmenden und anwesenden Künstler*innen

Leitung: Sophia Barthelmes

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste 2022

open stage : open light @ Artist Lab SIGNS aug22 in berlin

Der Hamburger Künstler Andzejus Voroneckis war der Gastgeber deropen stage "open light", von der dieses Video einige Eindrücke vermittelt.

Sie sehen: Andzejus Voroneckis (Moderation und Gebärdensprachpoesie "hörstumm"), Jan Kress (Tanz), Indika Sandaruwan (Tanz und Monolog), Dodzi Dougban (Tanz), Dawei Ni (Musikperformance), Andreas Costrau (story telling)

Über Zugänge und Barrieren

In diesem Video finden Sie u.a. Informationen über Phonozentrismus und Audismus sowie verschiedene Barrieren und Unzugänglichkeiten in den Darstellenden Künsten für Taube Künstler*innen;

Es gibt außerdem einen Überblick über verschiedene visuelle und gebärdensprachliche Kunstformen und thematisiert die Schwierigkeiten Künstlerischer Übersetzungen durch hörende Dolmetschende.

Die erscheinenden Personen sind:
Dawei Ni, Ace Mahbaz, SilviaGegenfurtner, Andzejus Voroneckis und Corinna Brenner.

Taube Performance, Kunstformen und Kooperationen

Referent*innen des Artist Lab SIGNS geben kurze Einblicke in Taube Kunstformen wie z.B. Visual Vernacular; Taubes und hörendes Musikdolmetschen; Corinna Brenner stellt Signmark als Beispiel sichtbarer Tauber Kunst vor. Diskutiert wird, wie hörend-Taube Kooperationen in den Darstellenden Künsten gelingen können.

Die erscheinenden Personen sind:
Adriane Große, Wille Felix Zante, Corinna Brenner,
und auf dem Podium von links nach rechts: Silvia Gegenfurtner, Andreas Costrau, Dodzi Dougban, Corinna Brenner, Andzejus Voroneckis, Ace Mahbaz

Deaf Art im Kontext von Gehörlosenkultur und Geschichte

In diesem Video finden Sie u.a. Informationen über Gehörlosenkultur und Taube Geschichte und deren Bedeutung im Kontext gebärdensprachlicher Künste und hörend-Tauber Kooperationen in denDarstellenden Künsten.

Das Video ist ein kurzer Zusammenschnitt aus Gesprächen und Workshops von Expert*innen und gibt einige Hinweise, zu welchen Themen sich Hörende, bevor sie Kooperationen starten, informieren sollten. Stichpunkte sind dabei:

- Entstehung, Geschichte, Institutionalisierung von Gebärdensprachen;

- Geschichte und Unterdrückung gehörloser Menschen, dabei speziell für Europa der"Mailänder Kongress" von 1880.

- Taube Kunstformenwie z.B. Visual Vernacular, Gebärdensprachpoesie;

Die erscheinenden Personen sind:

Andreas Costrau, Ace Mahbaz, Corinna Brenner, Andzejus Voroneckis;

Sie sehen einenAusschnitt aus der Gebärdensprachpoesie "hörstumm" von Andzejus Voroneckis.

Künstlerische Ausbildung und Nachwuchsförderung

Das Video ist eine Bestandsaufnahme vom Artist Lab SIGNS 2022 über Entwicklungen hinsichtlich Ausbildungsmöglichkeiten für Taube Künstler*innen und Taube Künste, Künste in Gebärdensprachen. Was macht Deaf Performance aus? Wie könnte ein Studiengang aussehen und wo könnte dieser angegliedert sein? Welche Bedingungen müssen an eine Ausbildung gelegt werden?

Die erscheinenden Personen sind:
Indika Sandaruwan, Corinna Brenner, Dawei Ni, Silvia Gegenfurtner

Über Budgets, Kulturförderung und Strukturen

Dass Gelder und Budgets immer knapp sind in den Darstellenden Künsten, v.a. in den Freien Darstellenden Künsten ist bekannt. Für Künste in Gebärdensprachen ist die Situation verschärft: Die Zugänglichkeit zu Förderanträgen ist schlecht. Dolmetscher*innen haben hohe Stundensätze und sind in Deutschland Teil des Künstlerischen Budgets und nicht eines grundsätzlichen Budgets für Barrierearmut. Das Video gibt einen knappen Überblick über dies und weitere Themen hinsichtlich Budgets, Kulturförderung und Strukturen für Taube Künstler*innen und gebärdensprachliche Künste.

Die erscheinenden Personen sind, auf dem Podium von links nach rechts:

Silvia Gegenfurtner, Andreas Costrau, Dodzi Dougban, CorinnaBrenner, Andzejus Voroneckis, Ace Mahbaz; sowie Noa Winter und Sophia Barthelmes aus dem Publikum.

Logo: schwarzer Artist Lab Signs Schriftzug auf leuchtendem gelben Spotlight